Der Verein

SOS Radicalisation asbl
B.P. 40 L-5801 Hesperange

IBAN LU81 1111 7055 2645 0000
BIC CCPLLULL

Der Verein SOS Radicalisation a.s.b.l. wurde am 5. Mai 2017 mit dem Ziel gegründet, Gefährdungen der luxemburgischen Gesellschaft durch alle Formen der Radikalisierung mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln und Maßnahmen entgegenzuwirken.

Seit Juli 2017 verwaltet SOS Radicalisation a.s.b.l. ein Zentrum zur Prävention und Beratung, das Zentrum respect.lu(Auszug aus den Statuten des Vereins)

Bei seiner Jahresversammlung am 07.05.2018 wurde der Verwaltungsrat um 6 Mitglieder erweitert und besteht momentan aus 12 Mitgliedern.

 

Die freiwilligen Mitglieder des Verwaltungsrats von SOS Radicalisation a.s.b.l. versammeln sich mehrmals pro Jahr.

Der Verein hat eine Vereinbarung zur Finanzierung seiner Kernaktivitäten mit dem Ministerium für Familie, Integration und die Großregion des Großherzogtums Luxemburg.

Wenn Sie unseren Verein oder eines unserer Projekte finanziell unterstützen möchten, danken wir Ihnen im Voraus. Wir entwickeln regelmäßig Projekte, für die wir zusätzliche finanzielle Hilfen benötigen, sowohl für deren Pilotphase als auch für deren dauerhafte Umsetzung.

RCSL Nummer
F11342

Genehmigungsnummer
CO-SF/7/2017 – CO-SE/6/2017 – CO-CT/8/2017